Domů  •   

POPIS

THESEIS Project

Training on Health and Safety for workers in the Environment Industrial Sector.

Was ist THESEIS?

Das EU-Projekt THESEIS hat die Entwicklung, Testung und Bewerbung innovativer e-Learning Module im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz für Arbeitnehmer in dem Wirtschaftssektor Verschmutzungskontrolle der Umweltindustrie zum Ziel. Das Konsortium in dem Projekt THESEIS besteht aus Organisationen aus insgesamt acht europäischen Ländern.

Warum gibt es THESEIS?

Der Wirtschaftssektor Verschmutzungskontrolle beinhaltet Tätigkeiten und Serviceleistungen in den Bereichen Abfallentsorgung, Recycling, Schmutzwasseraufbereitung, Luftverschmutzung, Boden- und Grundwassersanierung und Lärmschutz. Jüngsten Studien zufolge arbeiten in der EU-27 über 3.4 Millionen Menschen in diesem Sektor. Die Wachstumsraten der letzten Jahre waren dabei sehr hoch. Im Jahr 2008 wurde ein Umsatz von ca. 300 Billionen Euro erzielt.

Einhergehend mit technischen Innovationen in der Umweltindustrie der EU-Staaten, haben sich auch die Kompetenzanforderungen an die Arbeiter geändert. Das wachsende öffentliche Interesse, als auch geänderte Gesetzgebungen bezüglich dem Umgang mit Gefahrenstoffen, der Wasserqualität, Altlasten und verschmutzter Luft sind darüber hinaus weitere Gründe, warum die Kompetenzen der Arbeiter in der Branche erweitert und erneuert werden müssen.

Die Personen, die im Wirtschaftssektor Verschmutzungskontrolle in der Umweltindustrie arbeiten, sind in ihrem Arbeitsalltag spezifischen Risiken ausgesetzt. Obwohl Lehrgänge und Schulungsmaterialien für den Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz angeboten werden, gibt es keine Angebote, die auf die spezifischen Belange dieser wichtigen und wachsenden Branche eingehen.

In dem EU-Projekt THESEIS sollen Schulungskonzepte entwickelt werden, um genau diese Lücke zu schließen. Hierfür wird ein Schulungsmodell in Form von e-Learning Modulen entwickelt.